Erfahrungsbericht Hornet Treffen 2000

Unser 2. Hornet-Treffen ist leider zuendegegangen. Was uns bleibt, sind die Erinnerungen von einem einmaligen Wochenende. Wer selbst noch nicht da gewesen ist, sollte auf jeden Fall nächstes Jahr vorbeischauen. Die Zeit bis dahin, verbringt doch damit, den supergemachten Bericht von Jochen zu lesen oder einfach in den Bildern von diesem und letzten Jahr zu schmökern. Viel Spaß beim Lesen und vielen Dank an Jochen!


Auch in diesem Jahr fand das mittlerweile etablierte Hornettreffen (immerhin schon das zweite) wieder im Weserbergland statt. Als Veranstaltungsort wurde die aus dem 13. Jahrhundert stammende, Tonenburg in Albaxen bei Höxter ausgewählt. Dieses Motorradhotel erwies sich mit seinen urigen Gebäuden, dem großen Innenhof, den Unterstellmöglichkeiten für die Motorräder, der gemütlichen Scheune und dem guten Essen als ideale "Location".

Am Freitag, den 18.8.2000, dem offiziellen Beginn des Treffens, trudelten im Laufe des Tages schon viele Motorräder in kleineren und größeren Gruppen ein. Schnell wurden sowohl die bekannten Gesichter aus dem Vorjahr als auch die neuen Teilnehmer begrüßt und die Motorräder begutachtet. Die Gespäche drehten sich natürlich oft um die "Hornissen" in ihren verschiedenen Varianten, von orginalgetreu bis hin zum radikalen Umbau. Weiterhin war die Anreise ein beliebtes Thema, da sich aufgrund des Wetters, vor allem im süddeutschen Raum, und der Reifenpanne von Christian einiges an Gesprächsstoff bot.
Der Abend wurde dann gemütlich gestaltet. Bei einigen Getränken wurden am Lagerfeuer oder im Biergarten langsam weitere Freundschaften geknüpft und innige Gespräche geführt.
Als gegen 1.00 Uhr Regen einsetzte verlagerte sich das Geschehen wieder in die geschützten Bereiche der Tonenburg. Gegen 3.00 Uhr brach dann ein wahres Unwetter los, das dafür sorgte, daß einige Sonneschirme, Lampen, Pavillions das Zeitliche segneten. Einige der Zeltler suchten Schutz in den Gebäuden. Ein herzliches Dankeschön gilt den Leuten, die mitten in der Nacht durch das Unwetter rannten und die Motorräder auf festen Stand überprüft haben (Larissa, Ralf, Sönke, ...)

Der Samstagmorgen begann mit einem ängstlichen Blick aus dem Fenster, der die Befürchtungen des unsicheren Wetters bestätigte. Schliesslich sollte um 11.00 Uhr die grosse Ausfahrt stattfinden. Während die einen gemütlich frühstückten und über das Wetter der letzten Nacht diskutierten oder die anderen aufgrund eines Blitzeinschlags kalt duschten, trudelten noch einige Hornetfahrer ein, die in Regenklamotten verpackt die Anreise erst am Samstagmorgen angetreten hatten. Als sich etwas später das Wetter besserte, wurde die Stimmung wieder besser und die Vorfreude auf die Ausfahrt griff um sich. Die Tourguides beschlossen aufgrund des unsicheren Wetters eine verkürzte Ausfahrt über Höxter und Brakel in Richtung Köterberg. Als es um 12.00 Uhr dann endlich bei schönem Wetter losging, bot sich den Zuschauern und den Beteiligten ein gewaltiges Bild. Ca. 50 Motorräder, die sehr diszipliniert in Zweierreihen durch die Gegend fuhren. Viele interessierte und ungläubige Blicke wurden uns vom Straßenrand zugeworfen. An kritischen Stellen wurden die Strassen von unseren "Flügelleuten" abgesichert, wodurch die Gruppe zusammenbleiben konnte. Auch hier ein herzliches Dankeschön an Christian und Jörg.
Nach ca. einstündiger Fahrt kam der Tross dann auf dem Köterberg an, wo er ungläubig von den wenigen vorhandenen Motorradfahrern begrüßt wurde. Nach einer Pause mit vielen kurzen Gesprächen und der Aufstellung für die obligatorischen Fotos ging es dann wieder runter zur Tonenburg.
Unten angekommen begaben sich verschiedene kleine Gruppen noch mal auf den Weg, um einige Kilometer abzureißen. Das Wetter sah vielversprechend aus und dementsprechend wurde mal eine strammere Gangart eingelegt. Diese wurde nach einer einstündigen Fahrt durch ein heftiges Gewitter gebremst. Nach einer Unterstellpause und Beratung kamen alle zum Entschluß, wieder den kürzesten Weg zur Tonenburg einzuschlagen, wo die Sonne wieder schien.
Der Abend wurde mit leckerem Essen eingeläutet und die Beteiligten des Treffens wurden darauf hingewiesen, das der "offizielle" Teil des Abends in der gemütlichen Scheune stattfinden soll, wo Boogie ein kleines Konzert für einige interessierte Zuhörer gab.
Alle Fahrer wurden aufgefordert, Ihre persönliche Stimme für die Wahl zur schönsten Hornet abzugeben, die an diesem Abend gekürt werden sollte. Als sich alle in der Scheune gesammelt hatten und die Stimmen ausgezählt waren, wurde der "offizielle" Teil von Jochen moderiert. Alle an diesem Abend vergebenen Preise wurden von verschieden Zubehörfirmen gespendet. Ein herzliches Dankeschön hierfür.

Weiteste Anreise:Jürgen Palmberger aus Österreich
Kettenschutz von Moto Bike Shop
Pechvogel:Christian Schlydo wegen einer Reifenpanne auf der Anreise
PVC Sturzpads von Moko
Orginalste Hornet:Annette Mohr
Hornet Ketteschutz von Moto Bike Shop
Schönste Hornet:Guy Peller aus Luxemburg
Karbon Frontflügel von Bike Side
Verlosung: 1. Preis: Christiane Fischer-Lichte
Edelstahl-Kühlergrillabdeckung von Team Metisse

2. Preis: Ralf Linnemann
Edelstahl-Sturzpads von Team Metisse

3. Preis: Ralf Mittelstaedt
Tankpad von Kamikaze Moto Bike Parts

Ehrenpreis:Stephan Habermann für die Organisation des Treffens
Gutschein 100,-DM von Kamikaze Moto Bike Parts

Der Abend wurde dann bei Musik, Getränken und Gesprächen etwas länger und wurde dadurch gekrönt, daß Boogie, Reinhard, Stephan, Mick, Fazin' Olaf und Dieter mitten in der Nacht die ausgebrochenen Pferde der Tonenburg wieder einfangen durfen.

Am Sonntag gab es beim Frühstück schon einige traurige Gesichter, da jetzt wieder der Zeitpunkt des Abschiedsnehmen gekommen war. In größeren und kleineren Gruppen schwärmten die Hornissen nach und nach aus der Tonenburg in die verschiedensten Teilen Deutschlands und der Nachbarländer aus. Bei den Verabschiedungen war aber den meisten klar: "Wir sehen uns spätestens im nächsten Jahr wieder!!"

Als Resümee kann man sagen, daß das Hornet Treffen 2000 sehr harmonisch und familiär ablief, obwohl das Wetter im Gegensatz zu 1999 nicht ganz mitspielte. Der gewaltige Zuwachs von 100 % mit erstmals ausländischen Gästen nahm dem Treffen nichts von seinem Flair und alle haben das Wochenende sehr genossen.
Das diesjährige Treffen wurde mit sehr viel Einsatz von Stephan organisiert und aufgrund der positiven Resonanz können wir uns auf ein noch größeres Treffen in 2001 freuen!!

Teilnehmerliste
1. Binneweis, Wolfgang  
2. Boll, Reinhard  
3. Bracke, Mick (Michael)  
4. Buchwald, Detlef blaue VTR
5. Deuerling, Thomas  
6. Eckermann, Henning  
7. Eder, Sonja  
8. Flegel, Jörg  
9. Frenzel, André  
10. Geiger, Dieter Fazer
11. Grocholl, Daniel 600er Bandit
12. Habermann, Stephan  
13. Halbach, Axel  
14. Heitmann, Alexander  
15. Hoefling, Olaf Fazer
16. Jannaschk, Kai Bandit 600
17. Jansen, Heinz  
18. Kampschulte, Detlev  
19. Krejci, Hans-Georg  
20. Langrehr, Markus 900er CBR
21. Langrehr, Sandra  
22. Lichte, Thomas X11
23. Lichte, Christiane  
24. Lindemann, Bernd VTR
25. Linnemann, Ralf  
26. Klein, Michael Hayabusa
27. Mittelstaedt, Ralf  
28. Mohr, Annette  
29. Müller, Sönke Fazer
30. Nittner, Sebastian  
31. Ortmann, Carsten 600er Bandit
32. Palmberger, Juergen Österreich  
33. Peller, Guy (Luxemburg)
34. Pilz, Olaf  
35. Ruppelt, Marc  
36. Schydlo, Christian  
37. Siebert, Martin  
38. Stalzer, Boogie  
39. Strauß Christoph Ducati Monster 600
40. Strei, Larissa  
41. Tolle, Regine  
42. Voelkl, Rainer  
43. Vogelmann, Karin  
44. Wemmer, Michael  
45. Wieschollek, Wolfgang  
46. Wirz, Jochen  
47. Wyludda, Gaby  
48. Zachert, Frank  
49. ??? Gino  
50. ???, Matten Hayabusa
51. ???, Heiner YZF 750 R

Sollte jemand fehlen oder Anregungen haben, meldet sich bei mir. Meine Email: webmaster@hornet-home.de

Bildergalerie Treffen2000
Karin Hans VTR-Detlef Jochen Jürgen Henning Fiona André Mick Ralf